Psychotherapie bedeutet für mich...

• Ziele formulieren

• Lösungen vor Problemen verhandeln

• gemeinsam neue Wege suchen

• Perspektiven erweitern

• auch einmal zurückschauen dürfen

• und nach vorne schauen

• sich etwas eingestehen können

• etwas für sich tun

• sich selbst wieder näher kommen

loslassen und mehr Zufriedenheit finden


mein Selbstverständnis

 

Als Systemischer Familientherapeut versuche ich auftretende Schwierigkeiten nicht an oder in einem Menschen festzumachen. So fokussiere ich vielmehr das System, in dem sich ein Mensch befindet und bewegt. Das ermöglicht mir und Klient*innen mehr Flexibilität und Potential für Veränderung.

 

Ich arbeite mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Gruppen- und Einzelsetting.
Da das Haus in dem sich die Praxis befindet keinen Lift hat, biete ich auch Hausbesuche an, sollten Sie auf Grund einer körperlichen Einschränkung nicht in die Räumlichkeiten kommen können.


dann sind Sie bei mir richtig

Sucht

Depression und Manie

Angststörungen

Zwangsstörungen

Somatoforme Störungen

Persönlichkeitsstörungen

Krankheitsbewältigung

Angehörige von psychisch erkrankten Menschen

Umgang mit Agression und Wut

Störungen der Sexualpräferenz

 

 

Paarbeziehung und Familie

andauernde Konflikte in der Familie

Trennungen

Patch-Work

Verlust und Trauer

Gewalt

 

 

spezielle Themen bei Jugendlichen

Internet- und Spielsucht

Adoleszenzkrisen

Freund*innen und Beziehungen

Selbstwert

Prüfungsangst


Ablauf  und Kosten

 

In einem Erstgespräch werden die Gründe für Ihre Suche nach Unterstützung erörtert. Manchmal können daraus bereits erste gemeinsame Ziele abgeleitet werden, manchmal bedarf es dafür auch mehr Zeit. In Folge können wir Schritte erarbeiten, die zu Ihrem gewünschten Ergebnis führen sollen. Da Psychotherapie eine sehr persönliche Arbeit darstellt, braucht es dazu gegenseitiges Vertrauen, welches ich durch eine hohe Transparenz in meiner Arbeit sicherstelle.

 

 

Eine Einheit Psychotherapie dauert 50 Minuten. 
In bestimmten Fällen (v.a. Mehrpersonen-Settings wie Paare und Familien) kann eine Ausdehnung der Dauer auf 90 Minuten sinnvoll sein.

 

Psychotherapie (50 Minuten): 80 Euro

Psychotherapie (90 Minuten): 150 Euro

 

Eine Teilrefundierung durch die Krankenkassen ist in den meisten Fällen möglich.

(siehe dazu auch --> weiterführender link)

 

 

Absageregelung

 

Falls Sie einen Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie dies mindestens 24 Stunden im Vorhinein telefonisch (Anruf, Mobilbox, SMS) bekannt zu geben, da ansonsten das gesamte Honorar verrechnet werden muss.


zur Verschwiegenheit

 

Im Psychotherapiegesetz, wie auch im Psychologengesetz ist die Verschwiegenheit exakt und besonders streng geregelt.

Dies ist insofern wichtig, als im Rahmen einer Psychotherapie durchaus sehr persönliche Themen und Geheimnisse angesprochen werden, die eines besonderen Schutzes vor anderen bedürfen. So können sich Klient*innen darauf verlassen, dass das mir als Psychotherapeut Anvertraute auch vertraulich bleibt und nicht an Dritte weitergegeben wird.

Das besondere Vertrauensverhältnis, welches sich im Laufe der Therapie mir gegenüber einstellt, erhält damit auch eine rechtliche Grundlage.

 

aus dem Psychotherapiegesetz

§ 15. Der Psychotherapeut sowie seine Hilfspersonen sind zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet.

 

aus dem Psychologengesetz

§ 37. (1) Berufsangehörige sowie ihre Hilfspersonen einschließlich Fachauszubildende sind zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes oder beim Erwerb der fachlichen Kompetenz im Rahmen der Ausbildung anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet.

 

(2) Eine Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht, insbesondere zum Zweck einer Zeugenaussage vor einem Gericht oder einer Verwaltungsbehörde, ist als höchstpersönliches Recht nur durch die (den) entscheidungsfähige(n) Patientin (Patienten) zulässig.